Coworking & Quartier-Treff Eglisau

Am Bahnhof arbeiten, statt pendeln

Im ehemaligen SBB-Bahnhof Eglisau – und alten Rösterei von ViCafé – entsteht ein zukunftsweisendes Gemeinschaftsbüro: ein Coworking mit Quartier-Treff. Gemeinde, Gewerbe, Vereine, reformierte Kirche und Bewohner*innen von Eglisau gestalten den neuen Coworking Space gemeinsam. VillageOffice begleitet den Prozess – und ist begeistert von der Dynamik. Es ist das erste Pilotprojekt, das VillageOffice mit SBB Immobilien durchführt. Rückblick auf einen fulminanten Start.

Bahnhof Eglisau Coworking.JPG

Die Geschichte des Coworking & Quartier-Treffs Eglisau beginnt im Juli 2019: An einem Kick-off-Treffen stecken wir mit SBB Immobilien den Rahmen für das gemeinsame Pilotprojekt und die nächsten Schritte. Es kann losgehen. Wir befinden uns in den Phasen 1 und 2 für den neuen Coworking Space: Potenzial und Eigeninitiative prüfen, Spurgruppe aktivieren.

Nur wenige Wochen später ist es soweit: Ende August findet der erste öffentliche Anlass im denkmalgeschützten Bahnhof Eglisau statt. Es ist ein heisser Sommertag. Trotz der Hitze erscheinen über 40 Teilnehmende. Wir organisieren zusätzliche Stühle – und freuen uns über so viele interessierte Personen. Martin Herrmann, Gemeindeschreiber von Eglisau, begrüsst die Runde. Der bunt durchmischte Anlass kann beginnen.

eglisau_buergergespraech.jpg

Input-Referate: inspirieren, motivieren

«Wir wollen regionales Coworking in unseren Liegenschaften testen», erklärt Pascal Furegati, Regionenleiter SBB Immobilien. Nach einem kurzen Input von VillageOffice zum ökologischen und gesellschaftlichen Nutzen von regionalem Coworking übernehmen zwei Eglisauer Jungunternehmer: Camilo Antezana, Geschäftsführer von Vivi Kola, und Reto Nobs, Mitgründer von Drehmoment Bikes. Alle Ideen zum Ausbau von Vivi Kola seien im Bahnhof Eglisau entstanden, sagt Antezana. Danach setzte er das Abenteuer fort und wandelte den Bahnhof im Jahr 2010 um zu einer Kaffee-Rösterei für ViCAFE. Reto Nobs nimmt die Zuhörenden mit auf die Reise von Drehmoment Bikes. Als Preisträger des Eglisauer Innovationspreises ist er überzeugt von der Innovationskraft von Eglisau – und «outet» sich als künftiger Coworker des Coworking & Quartier-Treffs Eglisau.

World Café: austauschen, mitmachen

Mit einer grossen Portion an Inspiration beginnt der zweite Teil des Anlasses. In Form eines World Cafés gestalten die Teilnehmenden ihren künftigen Coworking Space & Quartier-Treff. Drei moderierte Workshop-Stationen laden ein zum Austauschen und kreativen Denken. Die Teilnehmenden erarbeiten gemeinsam Ideen zu den Themen Coworking, Quartier-Treff und Gastro & more. Eine Zusammenfassung der Ideen und Fragen aus dem Publikum runden den offiziellen Teil ab.

Bevor es zum hunger- und durststillenden Teil übergeht, stellt sich eine wichtige Frage, die den weiteren Verlauf des Coworking-Projekts prägen wird: Wer macht nach diesem Abend aktiv mit in der Spurgruppe? Über die Hälfte der 40 Teilnehmenden schreiben sich ein und wollen der Spurgruppe beitreten. Ein grosser Erfolg! Wir haben grünes Licht für die weiteren Schritte: Vision und Identität erarbeiten, Community aufbauen, Probebetrieb eröffnen, Annahmen testen, Geschäftsmodell und Organisationsform schärfen, umbauen und Vollbetrieb eröffnen. Jetzt heisst es: weitermachen und dranbleiben. Aber vorher – anstossen!

worldcafe_eglisau.JPG

Merci

Ein herzliches Dankeschön für das Engagement und Mitwirken allen Bürgerinnen und Bürgern von Eglisau, die sich in irgendeiner Form am Projekt beteiligen. Grossen Dank auch an SBB Immobilien, der Gemeinde Eglisau, der reformierten Kirche Eglisau, den Vereinen Eglisau 60 plus und Generation Eglisau, Vivi Kola und Drehmoment Bikes und. Und nicht zuletzt: Merci an schönegrüsse.ch für die gelungenen Bilder, der Weinbaugenossenschaft Eglisau für den Wein, der Schützengesellschaft Eglisau für die Tische und Stühle, dem Zürcher Unterländer und der Unterland Zeitung für die tolle Berichterstattung sowie Crossiety für die Kommunikationsplattform.

Weiter geht’s

Die Spurgruppe hat mit Unterstützung von VillageOffice seit dem ersten öffentlichen Anlass bereits zwei weitere Workshops durchgeführt. Purpose, Name, Website und Probebetrieb des Coworking & Quartier-Treffs Eglisau stehen. Schaut rein: schalthalle.ch. Die Einrichtung des Spaces läuft auf Hochtouren. Mehr dazu gibt’s schon bald hier auf unserem Blog zu lesen.

Für alle, die nicht bis dahin warten wollen: Am 16. November 2019 ist Tag der offenen Tür in der Schalthalle.

Kommst du vorbei?

Geschichten

News von VillageOffice